30. Jubiläum und Ausblick zur Pharmazie der Zukunft

Magdeburg. Apothekerinnen und Apotheker in Sachsen-Anhalt sind Heilberufler, denen seit 1990 die öffentliche Aufgabe zukommt, die Bevölkerung mit Arzneimitteln zu versorgen. Apothekerkammer und Landesapothekerverband als Organe der Selbstverwaltung kümmern sich seitdem mit ihrer Arbeit um die wichtigen politischen, vertraglichen und regulativen Rahmenbedingungen zur sicheren und flächendeckenden Versorgung mit Arzneimitteln. Das 30-jährige Bestehen der beiden Berufsorganisationen der Apotheker in Sachsen-Anhalt wird am 01. September 2021 in der Magdeburger Viehbörse gewürdigt. Coronabedingt ein Jahr verspätet. Unter dem Motto: „Die Pharmazie der Zukunft“ werden in einem Festakt Perspektiven und Risiken der Apothekenlandschaft beleuchtet.

Die Arbeit in den Apotheken hat sich deutlich ausgeweitet. Heute steht nicht mehr nur die Information und Beratung zu Arzneimitteln, sondern auch die Förderung der Arzneimitteltherapiesicherheit im Mittelpunkt. Diese Aufgabe bleibt bestehen, wenn die Digitalisierung für die Patienten demnächst spürbarer wird. „Wenn im kommenden Jahr das elektronische Rezept Einzug in das Gesundheitswesen hält, werden wir weiter persönlich für unsere Patienten da sein. Es ändern sich lediglich Aussehen und Weg des Rezeptes vom Arzt zur Apotheke. Die flächendeckende Arzneimittelversorgung rund um die Uhr durch die Vor-Ort-Apotheke, verbunden mit dem vertrauensvollen Patientengespräch, bleibt auch zukünftig der große Vorteil für die Bevölkerung“, erklärt Dr. Jens-Andreas Münch, Präsident der Apothekerkammer.

Und ergänzt: „Viele Menschen wenden regelmäßig Arzneimittel an. Jedes Arzneimittel, insbesondere aber deren Kombination, kann zu Neben- und Wechselwirkungen führen. Deshalb sehen wir unseren heilberuflichen Auftrag auch darin, durch Prüfung der gesamten Medikation und die eventuell nötige Optimierung gemeinsam mit dem Patienten und dem Arzt die Arzneimitteltherapiesicherheit zu verbessern“.

„Die Digitalisierung schreitet voran. In dieser Entwicklung sind wir Vorreiter und Ratgeber auf vielen Ebenen. So sorgen wir dafür, dass auch im digitalen Zeitalter die Apotheke vor Ort als fachlich kompetenter und empathischer Ansprechpartner für die Patienten da ist. Wir versorgen unsere Patienten und Kunden jederzeit und wohnortnah auf Augenhöhe. Das zeichnet unseren Heilberuf auch in Zukunft aus“, erklärt Mathias Arnold, Vorsitzender des Landesapothekerverbandes Sachsen-Anhalt.

Der Festakt anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Berufsorganisationen der Apotheker in Sachsen-Anhalt findet am 1. September 2021, um 15.00 Uhr in der Viehbörse, zum Handelshof 3 in Magdeburg, statt.

Ministerpräsident Reiner Haseloff wird ein Grußwort an die Gäste richten. Prof. Dr. med. Giovanni Maio, Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg setzt sich in seiner Festrede mit Fragen der Ethik und der Stellung des Apothekers bzw. der Pharmazie in der Zukunft auseinander.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Katrin Pohl, Journalistische Kommunikation, Tel.: 0391 - 8 111 222, Mobil: 0171 - 757 02 06

Zurück