Aktuelle Pressemitteilungen

Wie Apotheken auf Arznei-Engpässe reagieren

ARD Mediathek: Zurück zu den Wurzeln: Wie Apotheken auf Arznei-Engpässe reagieren
https://www.ardmediathek.de/video/mdr-sachsen-anhalt-heute/zurueck-zu-den-wurzeln-wie-apotheken-auf-arznei-engpaesse-reagieren/mdr-sachsen-anhalt/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy81N2JlZThmZi03ODIxLTQ5ZDctYWFlNy1iMWRjZWU0OGY1NzM

Weiterlesen …

Lieferengpässe werden immer mehr zum Ärgernis

Sangerhausen - Lieferengpässe werden immer mehr zum Ärgernis für Patienten und Apotheker. Ganz akut fehlen vielerorts Fiebersäfte sowie Elektrolyte für Kinder. Diesen Engpass nahm das mdr Fernsehen am 8. August 2022 zum Anlass, um sich in einer Apotheke zeigen zu lassen, mit welchem großen Aufwand die Fiebersäfte...

Weiterlesen …

E-Rezept: Versorgungssicherheit auch bei technischen Fehlern

Berlin – Das E-Rezept kann fristgemäß ab 1. September 2022 bundesweit in allen Apotheken eingeführt werden, nachdem die Qualitätskriterien in der laufenden Testphase erfüllt wurden und die Krankenkassen zugesichert haben, bis zu einer technischen Lösung im Fachdienst der gematik bei technisch fehlerhaften E-Rezepten die Kosten für die Arzneimittel zu übernehmen. Der Deutsche Apothekerverband (DAV) trägt auf dieser Grundlage einen gestern gefassten Beschluss der Gesellschafterversammlung der gematik zum Start des Rollouts mit.

Weiterlesen …

Apotheken sind flächendeckend mit Software für E-Rezept ausgestattet

Berlin - Zur geplanten Einführung des E-Rezeptes ab 1. September 2022 sind die Apotheken bundesweit mit der notwendigen Software ausgestattet, nachdem sie bereits im vorigen Jahr die technische Anbindung an die Telematik-Infrastruktur abgeschlossen hatten. Die E-Rezept-Module aller gängigen Warenwirtschaftssysteme wurden in den vergangenen Monaten entwickelt und in den Apotheken installiert. Darauf machen der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der Bundesverband Deutscher Apothekensoftwarehäuser (ADAS) aufmerksam.

Weiterlesen …

GKV-Finanzgesetz: An Apotheken zu sparen ist versorgungs- und patientenfeindlich

Berlin – Deutschlands 18.000 Apotheken mit ihren 160.000 Beschäftigten weisen die neuen Sparpläne der Bundesregierung an der lokalen Arzneimittelversorgung scharf zurück. Die Apotheken fordern stattdessen Planungssicherheit und eine angemessene Vergütungsanpassung aufgrund drastisch gestiegener Kosten. Die Apotheken vor Ort haben bewiesen, dass sie für ein krisenfestes Gesundheitswesen unverzichtbar sind. Das muss politisch jetzt endlich honoriert werden. Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände: „Das ist ein Schlag ins Gesicht für jede Apothekerin und jeden Apotheker. Die Bundesregierung will den Apotheken das Honorar kürzen durch eine Erhöhung des Apothekenabschlags um etwa 13 Prozent. Das bedeutet für zwei Jahre einen Sparbeitrag der Apotheken von ungefähr netto 240 Millionen Euro. Für alle engagierten Apothekerinnen und Apotheker, gerade auch für den dringend benötigten Nachwuchs, ist das eine schallende Ohrfeige.“

Weiterlesen …

Arzneimittel im Sommer vor Hitze schützen

Berlin– Die meisten Arzneimittel kann man auch an einem heißen Sommertag ohne Bedenken von der Apotheke nach Hause tragen. „Aber es gibt Ausnahmen, zum Beispiel kühlpflichtige Arzneimittel. Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke dazu beraten, wie Sie Ihre Medikamente bei Hitze richtig transportieren und lagern“, rät Apothekerin Silke Laubscher aus dem Vorstand der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.

Weiterlesen …

31. Landessportspiele des BSSA im Elbauenpark

Magdeburg - Am Sonnabend, den 9. Juli 2022, fand das deutschlandweit einzigartige inklusive Sportfest im Magdeburger Elbauenpark statt. Und erneut war der LAV als Unterstützer mit an Bord. Mathias Arnold ließ es sich auch nicht nehmen, persönlich an der Wettkampfstation „Elbfischen“, die unter der Patenschaft des LAV stand...

Weiterlesen …

Mathias Arnold vertritt weiterhin die Interessen der Apotheker

Magdeburg - Mathias Arnold ist im Amt des Vorsitzenden des Landesapothekerverbandes bestätigt worden. Die 410 Mitglieder des Landesapothekerverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (LAV) wählten per Briefwahl ihre regionalen Vertreter für den erweiterten Vorstand. Die Wahlbeteiligung lag bei 72 %. Landesweit konnte jeder Wahlbezirk besetzt werden. Der erweiterte Vorstand traf sich erstmals...

Weiterlesen …