Aktuelle Pressemitteilungen

Osterferien zur Corona-Krise: Apothekenfinder 22 8 33 hilft bei Suche nach dienstbereiter Apotheke vor Ort

Berlin, 6. April 2020 – Der Apothekenfinder 22 8 33 wird erfahrungsgemäß zur Reisezeit an Ostern besonders häufig genutzt. Dieses Jahr bleiben die Menschen wegen der Corona-Pandemie zuhause, die Apotheken sind aber wie gewohnt für sie da. Patienten, die den konkreten und begründeten Verdacht haben, sich mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert zu haben, sollten nicht direkt in die Apotheke oder Arztpraxis aufbrechen, sondern sich vorab telefonisch informieren.

Weiterlesen …

#unverzichtbar: Gemeinsam gegen Corona

Berlin, 31. März 2020 – Mit der bundesweiten Schaltung des Plakats "#unverzichtbar: Schutzmaßnahmen gegen Corona" auf zahlreichen Außenwerbeflächen erinnert die Apothekerschaft ab Donnerstag dieser Woche an die Einhaltung einfacher und effektiver Verhaltensregeln im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus'.

Weiterlesen …

Aussetzen von Rabattverträgen entlastet Apotheker und Patienten

Die Ersatzkassen haben im Zuge der Pandemie um das Coronavirus die Abgaberegeln für Arzneimittel gelockert. Mit sofortiger Wirkung können Apotheker Patienten auch mit nicht rabattierten Arzneimitteln versorgen. Allerdings gilt das bisher nur für Versicherte von Ersatzkassen (TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK)...

Weiterlesen …

Coronavirus: Apotheker bitten um Verständnis für Vorsichtsmaßnahmen

Um einer Virusübertragung vorzubeugen haben viele Krankenhäuser, Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen Zugangs- und Abstandsregeln eingeführt. Auch in Apotheken gelten jetzt vielerorts Vorsichtsmaßnahmen, z.B. eine Begrenzung der Zahl an Kunden, die gleichzeitig in der Offizin sein dürfen. „Wir bitten unsere Patienten um Verständnis für diese Maßnahmen.

Weiterlesen …

Arzneimittelversorgung über Apotheken bleibt gesichert

Berlin, 16. März 2020 – Die Apothekerschaft sieht nach wie vor keine durch die Corona-Krise verursachten Engpässe in der Arzneimittelversorgung. „Wir kennen Lieferengpässe schon seit Jahren. Und sie machen den Apotheken eine Menge Arbeit. Zusätzliche Probleme, die auf den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie zurückzuführen wären, stellen wir aber nach wie vor nicht fest“, sagt Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.

Weiterlesen …

Coronavirus: Apotheker sagen Veranstaltungen bis Juni ab

Berlin, 11. März 2020 – Die Apothekerschaft sagt auf Bundesebene interne und externe Veranstaltungen ab, vorläufig bis Anfang Juni 2020. „Apotheker sind essentiell für die Versorgung der Patienten – wegen Coronaviren in der nächsten Zeit noch mehr als sonst. Deshalb müssen wir vermeiden, dass sich möglicherweise Heilberufler auf Apotheker-internen Veranstaltungen infizieren.

Weiterlesen …

Gerade in Krisenzeiten ist die Versorgung durch die örtliche Apotheke unverzichtbar

Bürgermeister Matthias Egert mit dem Apothekenteam der Löwen-Apotheke (Quelle: Cyrano)

Wie wichtig eine gute Versorgung durch die örtliche Apotheke ist, zeigt sich nicht erst in der Krise. Doch dann besonders. „Ich weiß, welchen hohen Stellenwert die wohnortnahe medizinische Betreuung für unsere Bürger hat. Neben den Ärzten zähle ich dazu auch unsere örtlichen Apotheken. Sie sind die unmittelbaren und immer gut erreichbaren Ansprechpartner bei leichten Erkrankungen oder bei Fragen, wie beispielsweise zum neuen Coronavirus...

Weiterlesen …

Lieferengpässe bei Arzneimitteln haben sich erneut verdoppelt – auch ohne Einfluss des Coronavirus‘

Berlin, 9. März 2020 – Die Lieferengpässe bei Arzneimitteln haben sich im Jahr 2019 auf 18,0 Millionen Packungen fast verdoppelt – nach 9,3 Millionen Medikamenten im Jahr 2018. Im Jahr 2017 waren es sogar nur 4,7 Millionen Arzneimittel gewesen. Die Gesamtzahl der in den Apotheken auf Rezept abgegebenen Medikamente ist derweil in allen drei Jahren bei etwa 650 Millionen konstant geblieben.

Weiterlesen …