Aktuelle Pressemitteilungen

Lieferengpässe bei Arzneimitteln auf Höchststand – europäische Lösungen notwendig

Brüssel/Berlin, 30. November 2020 – Immer mehr Patienten in Europa sind von Lieferengpässen bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln betroffen. Im 1. Halbjahr 2020 hat sich allein in Deutschland die Zahl der nicht verfügbaren Arzneimittel, die Krankenkassen per Rabattvertrag für ihre Versicherten vorgesehen hatten, auf 12,1 Mio. Packungen erhöht. 

Weiterlesen …

Bundesrat beschließt Apothekenstärkungsgesetz: Startschuss für zukunftsfähige Arzneimittelversorgung

Berlin, 27. November 2020 – Die heutige Zustimmung des Bundesrates zum Vor-Ort-Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) ist der Startschuss für eine zukunftsfähige Arzneimittelversorgung der Patienten in Deutschland. Das nicht zustimmungspflichtige Gesetz wurde bereits Ende Oktober vom Bundestag verabschiedet und kann nun zum Jahreswechsel in Kraft treten...

Weiterlesen …

Mathias Arnold zum Vizepräsidenten des europäischen Apothekerverbandes ZAEU gewählt

Brüssel, 19. November 2020 – Der deutsche Apotheker Mathias Arnold wird im Jahr 2021 das Amt des Vizepräsidenten im Zusammenschluss der Apotheker in der Europäischen Union (ZAEU, engl. PGEU, frz. GPUE) übernehmen. Der 56-jährige Pharmazeut aus Halle/Saale wurde heute auf der virtuellen Generalversammlung des europäischen Apothekerverbandes einstimmig für die einjährige Amtsperiode gewählt. Arnold ist auch Vizepräsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände und Leiter der Europadelegation der ABDA. Der europäische Apothekerverband ZAEU vertritt in Brüssel die Interessen von mehr als 400.000 Apothekern aus mehr als 30 europäischen Ländern.

Weiterlesen …

Apothekenklima-Index 2020: Apotheker sehen Branchenzukunft skeptisch – nur leichter Trend zur Stimmungsaufhellung

Berlin, 18. November 2020 – Die Apotheker schauen weiterhin mit Skepsis in die Zukunft ihrer Branche. Drei Viertel der Apotheken (74,0 Prozent) erwarten eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage in den nächsten zwei bis drei Jahren. 2019 lag der Wert bei 79,8 Prozent.

Weiterlesen …

Ministerpräsident und Kabinettsmitglieder im Gespräch mit den Apothekern des Landes

72 Apotheken in Sachsen-Anhalt sind von der Insolvenz des Rezeptabrechners AvP Deutschland GmbH direkt betroffen und unverschuldet in Finanznöten. Die Inhaber dieser Apotheken haben über das Rechenzentrum ihre Rezepte mit 150 Krankenkassen abgerechnet. Ende September wurde Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff schriftlich um ein Gespräch gebeten, um die Politik auf die prekäre Situation der betroffenen Apotheken aufmerksam zu machen...

Weiterlesen …

Lieferengpässe bei Arzneimitteln: Apotheker wollen europäische Lösungen auf Konferenz mit zahlreichen Partnern erarbeiten

Brüssel/Berlin, 13. November 2020 – Als Bestandteil des Assoziierten Programms der deutschen EU-Ratspräsidentschaft stellt sich die internationale Konferenz „Medicines shortages: Giving up? Finding solutions!“ (deutsch: „Lieferengpässe bei Arzneimitteln: Aufgeben? Lösungen finden!“) am 1. Dezember 2020 einem der wichtigsten Herausforderungen der europäischen Gesundheitspolitik.

Weiterlesen …

Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff

Lob für die Vor-Ort-Apotheken: Mit Video-Statements werden sich in den kommenden Monaten mehrere Ministerpräsidenten zur Rolle der Vor-Ort-Apotheke in ihren Ländern äußern. Den Anfang macht der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff...

Weiterlesen …

Örtliche Apotheke liefert Arzneimittel innerhalb weniger Stunden sogar bis an die Haustür

„Apotheken prägen unser Stadtbild entscheidend mit. Ihre Schaufenster signalisieren für mich immer Hilfe und Kompetenz. Das ist ein Gewinn für eine Kommune. Und wenn, wie wir hier in der Lutherstadt Wittenberg, die Stadt normalerweise stark von Touristen geprägt ist, dann gehören Apotheken für mich mit zur unverzichtbaren Infrastruktur“, erklärt das Stadtoberhaupt Torsten Zugehör...

Weiterlesen …