Aktuelle Pressemitteilungen

Über 1,1 Mio. kühlpflichtige Medikamente gaben Apotheken in Sachsen-Anhalt im Jahr 2016 ab

Mathias Arnold, Vorsitzender LAV Sachsen-Anhalt

Viele Medikamente sind nur bei kühler Lagerung dauerhaft wirksam. Bundesweit muss durchschnittlich jedes 24. zulasten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) abgegebene Arzneimittel gekühlt werden, zum Beispiel einige Insuline. „Wird die Kühlkette unterbrochen oder werden kühlpflichtige Arzneimittel zu warm gelagert...

Weiterlesen …

Apotheke als präventiven Partner stärker nutzen

Thomas Rößler, 1. stellv. Vorsitzender LAV Sachsen-Anhalt

„64 Prozent der Menschen in Sachsen-Anhalt schätzen ihren Gesundheitszustand als gut und besser ein. Und nur gut jeder Dritte (37 Prozent) sagte, ihm gehe es mittelmäßig bis schlecht. Seit 2008 hat sich das Gesundheitsbewusstsein der Menschen in Sachsen-Anhalt nicht wesentlich verändert“, erklärte heute Thomas Rößler

Weiterlesen …

Muslime sollten im Ramadan nicht auf Arzneimittel verzichten

Berlin, 26. Mai 2017 – Muslime sollten während des Ramadans nicht unbedacht auf die Einnahme ihrer Medikamente verzichten. Häufig sind Risiken durch eine Anpassung der Dosis vermeidbar. „Wer dauerhaft zu bestimmten Tageszeiten Medikamente einnehmen muss, sollte mit seinem Arzt oder Apotheker eine individuelle Lösung finden“, sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer. So ist es bei einigen Krankheiten möglich, die Medikamente ausnahmsweise nachts einzunehmen oder auf einen Arzneistoff auszuweichen, der seltener eingenommen werden muss.

Weiterlesen …

Neuer Newsletter EVInews zur Selbstmedikation

Berlin, 24. Mai 2017 – Die Apothekerschaft hat einen neuen elektronischen Newsletter zur evidenzbasierten Selbstmedikation entwickelt. „Jedes Jahr beraten Apotheker hunderte Millionen Mal zu rezeptfreien Medikamenten und geben die Packungen ab. Aber rezeptfrei heißt nicht harmlos, weil jedes Medikament erwünschte und unerwünschte Wirkungen hat.

Weiterlesen …

Versandhandelsverbot: Zögern der Politik gefährdet Arzneimittelversorgung

Meran/Berlin, 22. Mai 2017 – Das bislang gut funktionierende System der flächendeckenden Arzneimittelversorgung in Deutschland ist in Gefahr. Darauf wies der Präsident der Bundesapothekerkammer, Dr. Andreas Kiefer, gestern anlässlich der Eröffnung des internationalen Fortbildungskongresses pharmacon hin.

Weiterlesen …

Gesundheitsausschuss: 1,2 Millionen Menschen fordern Schutz der Apotheken vor ausländischem Versandhandel

Berlin, 17. Mai 2017 – Die 1,2 Millionen Unterschriften von Bürgern für den Erhalt und Schutz der wohnortnahen Apotheken vor dem ausländischen Versandhandel wurden heute symbolisch an den Gesundheitsausschuss des Bundestages in Berlin übergeben. Der Ausschussvorsitzende Dr. Edgar Franke (SPD) und sein Stellvertreter Rudolf Henke (CDU/CSU) nahmen die Dokumente von Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, in Empfang

Weiterlesen …

Nur noch 19.942 Apotheken in Deutschland: Immer mehr Inhaber geben auf

Berlin, 12. Mai 2017 – Mit nur noch 19.942 Apotheken erreicht die Arzneimittelversorgung in Deutschland am Ende des ersten Quartals 2017 einen neuen Tiefpunkt. Mit 32 Neueröffnungen und 113 Schließungen ergibt sich ein Rückgang der Apothekenzahl um -81 innerhalb von drei Monaten (Ende 2016: 20.023).

Weiterlesen …

Sicherheit geht vor: Apotheker kontrollieren täglich Arzneimittel und Wirkstoffe


Berlin, 3. Mai 2017 – Kontrolle muss sein – vor allem bei so sensiblen Produkten wie Arzneimitteln. „Deutschlands Apotheker haben ein umfassendes Kontrollsystem aufgebaut, um ihren Patienten sichere und hochwertige Medikamente zu bieten“, sagt Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer. „Jede der rund 20.000 wohnortnahen Apotheken kontrolliert die Ausgangsstoffe zur Herstellung von Rezepturarzneimitteln ebenso wie industriell hergestellte Fertigarzneimittel.“

Weiterlesen …